Dienstag, 24. Januar 2017

Rezension zu: Girl online

Rezension zu: Girl online

Eckdaten: Titel: Girl online
                   Autor: Zoe Sugg
                   Verlag: cjb
                   Seiten: 412 

Inhalt: Ihre wahren Gefühle vertraut Penny nur ihrem besten Freund Elliot an - und ihrem Blog. Zwar lesen den immer mehr Leute, aber keiner außer Elliot weiß, wer hinter 'Girl online' steckt. 
Das soll auch so bleiben!
Erst recht, als Penny mit ihren Eltern nach New York fliegt, und dort Noah kennenlernt, einen total süßen Musiker, in den sie sich unsterblich verliebt. Zu lesen auf ihrem Blog, ganz anonym. Doch Noah hat ihr nicht alles erzählt, und schließlich steht für Penny nicht nur die beste Freundschaft auf dem Spiel, sondern auch die große Liebe.

Cover: Ich finde, das Cover ist echt schön gestaltet und passt mit den Polarroidbildern super zum Inhalt, da eine Leidenschaft der Protagonistin das Fotografieren ist. Man wird direkt in Pennys Welt hineingeworfen, was echt toll ist.

Meine Meinung: Ich finde die Geschichte total schön und den Schreibstil echt toll. Die Details sind gut ausgearbeitet und durchdacht. Außerdem hat jeder einzelne Charakter besondere Eigenschaften. Ich habe nichts Negatives an dem Buch gefunden und es bekommt deshalb 5/5 Sternen.


 

 

                  

1 Kommentar: