Sonntag, 11. Juni 2017

Rezension zu: Der kleine Laden der einsamen Herzen

Eckdaten:

Autor: Annie Darling
Verlag: Penguin
Seitenzahl: 389
Label: Broschiert
ISBN: 978-3-328-10098-0
Preis: 10,00 € (DE) 10,30€ (A)

Klappentext:

Manchmal ist Liebe das, was trotzdem passiert.

Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden.
Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv - und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schribt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl - mit Sebastian als Held zum Verlieben.

Cover:

Das Cover ist total schön und freundlich gestaltet und passt super zu Posys Laden. Es macht direkt neugierig auf die Geschichte und passt total gut zu ihr.

Meine Meinung:

Das Cover und der Klappenext haben mich total neugierig auf Posys Geschichte gemacht.
Ich habe eine luftige Geschichte erwartet, was eigentlich auch so war. Aber obwohl der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen war, bin ich anfangs schlecht in die Handlung hineingekommen, was ich sehr schade finde. Das wurde nach den ersten 40 - 50 Seiten aber besser und ich konnte mich mit der Zeit immer besser in Posy hineinversetzen.
Mir hat sehr gut gefallen, dass die Charaktere gut ausgearbeitet sind und jeder von ihnen einzigartige, positive und negative Eigenschaften hat, so dass sie alle sehr real wirken. Man merkt beim Lesen ziemlich schnell, dass sie alle zusammenhalten und miteinander verbunden sind.
Auch gut fand ich, dass man als Leser den Verlauf der Entstehung von Posys Roman sehr gut mitverfolgen kann, da die einzelnen Kapitel immer wieder in die Geschichte eingebaut sind.
Was mir etwas gefehlt hat waren die Apekte der Liebesgeschichte, da es hauptsächlich um Freundschaft und Familie ging, wodurch die Liebesgeschichte etwas vernachlässigt wurde. Das finde ich schade, da ich ja eine luftige Liebesgeschichte erwartet hatte.
Weil ich total gerne lese und Buchhandlungen liebe, fand ich es spannend zu sehen, was Posy und ihre Mitarbeiter bzw. Freunde aus dem ehemaligen Bookends machen und wie das ganze verläuft.

Durch viele freche Dialoge wurde die Geschichte komisch ud liebevoll.
Mir hat das Buch gut gefallen, aber weil ich am Anfang schlecht hineingekommen bin und ich mir beim Aspekt der Liebesgeschichte mehr gewümnscht hätte, bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sternen.
⭐️⭐️⭐️⭐️


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen